Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Berlin  
Miriam Bergander

Indikationen für eine Psychotherapie

Der Alltag von Familien und Kindern stellt hohe Anforderungen dar. Schwierige Phasen im Leben mit Kindern und Jugendlichen kennen alle Eltern. Aber wann ist es sinnvoll, psychotherapeutische Hilfe aufzusuchen? 
Wenn Sie anhaltend Ängste, depressive Verstimmungen, aggressives Verhalten oder Rückzugstendenzen bei Ihrem Kind beobachten, wenn aus Konflikten ein Dauerkonflikt wird und körperliche Beschwerden zunehmen, dann ist es sinnvoll, professionelle Hilfe aufzusuchen.

Ich biete diagnostische Abklärung, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Beratung an unter anderem bei:

• Angststörungen
• Aufmerksamkeitsdefizits-Hyperaktivitätsstörungen (ADS/ADHS)
• Anpassungsstörungen
• Autismus
• Bindungsstörungen
• Depressionen
• Einnässen (Enuresis)
• Einkoten (Enkopresis)
• Emotionale Störungen
• Essstörungen
• Lernstörungen
• Mutismus
• Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderlinepersönlichkeitsstörung)
• Posttraumatische Belastungsstörungen
• Pubertätskrisen
• Schlafstörungen
• Schulabsentismus, Schulverweigerung, Schulangst
• Selbstverletzendes Verhalten
• Somatoforme Störungen (unklare körperliche Beschwerden)
• Soziale Ängste und soziale Phobien
• Störungen des Sozialverhaltens/ Aggressiv-dissoziale Störungen/ oppositionelles Trotzverhalten
• Stresssymptomatik
• Substanzstörungen
• Ticstörungen
• Trennungsängste